SN-Military Aviation

Open Dagen Leeuwarden 11.06.2016

Am 10/11.06.2016 fanden wieder einmal die Open Dagen in Leeuwarden statt. Hier wird einem eine Vielzahl von Flugzeugen geboten, sowohl am Boden als auch in der Luft. Das Highlight dieser Tage, war auch dieses mal wieder das Airpower Demo. Hier wird gezeigt wie Luftwaffe und Heer im Verbund zusammen arbeiten. In diesem Jahr stand alles im Zeichen des neuen hochleistungs Tarnkappen Jets F-35A Joint Strike Fighter, der ab 2018 offieziell die in die Jahre gekommene F-16AM ersetzen wird. Natürlich gab es aber auch viele sehr schöne andere Displays zu sehen.
Hier mal eine kleine Auflistung der teilnehmenden Maschinen:

Freece Tricolori (Italienische Kunstflugstaffel)
Türkish Stars (Kunstflugstaffel aus der Türkei)
Eurofighter aus Deutschland ( Static Display) und Spanien (Flying Display)
Mig 29 aus der Slowakei
JAS 39 Gripen aus Czechien und viele mehr.

Anfangen möchte ich mit der B-25 Mitchell einem Bomber aus dem Zweiten Weltkrieg, hier beim Start.



Vorbeiflug mit geöffnetem Bombenschacht.



Schneller vorbei Flug, mit einer schönen Frau unter dem Cockpit.



Mi-24 Hind bei einem sehr interessanten Display.



Hier nochmal mit ausgefahrenem Fahrwerk



Und Fahrwerk rein, los gehts. Der Mi-24 Hind ist ein recht großer Kampfhubschrauber.



Start der P-51D Mustang, ein sehr wendiger Jäger aus dem Zweiten Weltkrieg.



Dann kam die erste Kunstflugstaffel des tages, die Türkish Stars. Diese Staffel zeigt sehr eindrucksvoll was mit dem Flugzeugmuster F-5 Tiger möglich ist. Hier beim Start in Formation mit drei Maschinen.



Nachdem sich die Staffel gesammelt hat, kamen sie mit viel Rauch und einer schönen Formation zurück.



Nach einem formations wechsel sah das ganze dann so aus.



Tiefer vorbeiflug, leider war das Wetter sehr bescheiden an diesem Tag.



Vierer Formation mit ausgefahrenem Fahrwerk und die Landesfarben.



Der Solist der Türkish Stars legte auch eine sehr schöne Show einlage hin.



Auch ein sehr nettes Manöver der Kunstflieger.



Und hier nochmal eine klassische vierer Formation.



Nach den Türkish Stars ging es los mit dem Start der Maschinen für die Airpower Demo. Den Anfang machte eine C-130 Hercules der Royal Netherlands Air Force aus Eindhoven.



Dann kam die F-35A Lightning II, hier beim Start.



Die F-35A mit der Kennung F-002 direkt hinter her.



Start der F-16AM J-006.



F-16BM J-065 beim Start in den grauen Himmel.



Start der F-16AM J-513



F-16AM J-643 beim Start



Dann nach einiger Zeit, begannen die ersten simulierten Angriffe. Hier die F-35A F-001 beim ersten Anflug.



Kurz darauf folgten dann auch die ersten F-16AM, hier beim abwerfen der Flairs ( Täuschkörper).



Der zweit Anflug der F-35A sah dann so aus, sie kam mir einer sehr hohen Geschwindigkeit an.



F-16AM beim auswurf von Flairs, davon gab es reichlich.



F-35A F-002 beim Angriff.



Hier nochmal etwas weiter, schön mit Nachbrenner.#



F-16AM beim Flairs abwurf.



Nach dem simulierten Angriff sicherten zwei Apache Kampfhubschrauber die Umgebung. Hier stellvertretend einer von beiden.



Die Bodentruppen wurden von zwei Chinook Hubschrauber abgesetzt.



Nach der Demo, kamen die F-16 in Formation über den Platz, angeführt wurden sie dabei von dem Nachfolger F-35A JSF.



Heritage Flight, bestehend aus Spitfire, F-16AM und der F-35A.



KC-135 RNAF aus Eindhoven beim Überflug.



Als nächstes kam dann das Solo Display der F-16AM aus Belgien, hier beim Start.



Nach einem schnellen vorbeiflug ging es dann wieder nach oben, hier sehr gut zu erkennen die Verwirbelungen an den Flügelspitzen.



Dann kamen zwei Spitfire und zeigten was sie können, hier im schönen Formationsflug.



Die PC-7 aus Östereich legte auch ein schönes Display hin, hier beim Start.



JAS 39 Gripen aus Tschechien beim Start.



Gripen beim hochziehen mit Nachbrenner, sehr schönes Display von dem Piloten.



Aus England kamen die Lynx (Black Cats), sie haben ein Display mit zwei Lynx Hubschraubern gezeigt.



Die beiden Lynx im Formationsflug.



Start des Eurofighters der Spanier.



Der Eurofighter ging steil in den Himmel.



Eurofighter beim Vorbeiflug mit Nabrenner.



Danach nochmal in die andere Richtung, auch hier gut die Ablösungen an den Flügeln zu sehen.



Das ganze machte der Pilot auch mit ausgefahrenem Fahrwerk.



Zum Abschluss winkte der Pilot noch mit den flügeln, wirklich super Display "great work".



Zum Abschluss meiner Bilder kommen nun die berühmten Freece Tricolori aus Italien. Eine wie ich finde der besten Kunstflugstaffeln. Hier der start in Formation mit 5 MB339.



In Formation mit 10 Maschinen wurden dann natürlich die Italienischen Landesfarben gezeigt absolut beeindruckend.



Danach teilten sich die Maschinen auf, hier kam dann die vierer Formation.



Die Solo Maschine zeigte dann was sie kann, hier beim vorbeiflug an den Zuschauern.



Die anderen 9 Maschinen kam dann wieder in Formation über den Platz.



Nochmal von links nach rechts und immer mit schön Rauch.



Zum Schluss kamen 9 Maschinen mit ausgefahrenem Fahrwerk zum finalen Überflug. Ein sehr schönes Bild wenn die auf einen zu Fliegen.



Damit bin ich dann auch schon wieder fertig mit meinem kleinen Bericht der Open Dagen 2016, ich hoffe ich konnte Sie auf eine kleine Reise dort mit hin nehmen. Ich würde mich sehr freuen, wenn man sich vielleicht auf einen TdoT, Spotterday etc. sieht.