SN-Military Aviation

Wittmund 14.02.2017

Am 14.02.2017 ging es für mich zum zweiten mal im Jahr 2017 zum Fliegerhorst Wittmundhafen. Das Wetter war perfekt, den ganzen Tag Sonne pur allerdings sehr kalt. Geflogen wurde in zwei Runden mit Eurofighter und auch ein paar Gäste waren am Platz. Pünktlich um kurz nach acht Uhr ging es dann los mit der ersten Runde.

Eurofighter 30+14 beim Last Chance Check am Morgen mit den ersten Sonnenstrahlen.



Während die 30+14 an der LCC wartet, kam dann auch schon die QRA. Eurofighter 30+89 QRA auf dem Taxiway.



Eurofighter 30+89 QRA beim Aufrollen auf die SLB 08.



Die zweite im bunde war die 30+87, hier beim Start.



Eurofighter 30+89 QRA gleich hinter her.



Nun machte sich auch Eurofighter 30+14 auf den Weg zur SLB 08.



Die 30+14 beim Aufrollen auf die Bahn.



Eurofighter 30+14 beim Start zur ersten Mission.



Nach ca. 1 Std. kam dann die QRA wieder, Eurofighter 30+87 und dahinter Eurofighter 30+89.



Eurofighter 30+87 QRA kurz vor dem Aufsetzen, inzwischen war da Sonne mit voller kraft da und bot das beste Licht.



Eurofighter 30+89 QRA  im Landeanflug.



Dann kam auch Eurofighter 30+14 wieder zur Landung rein.



Dann machten noch zwei PC-9 von EIS Aircraft mehrere Anflüge in verschiedenen Höhen, diente wohl dem Tower Personal zur Übung. Hier stellvertretend die D-FEMT.



Gegen 11 Uhr kamen dann die beiden Neuburger Eurofighter 30+03 und 30+95 zum Start, die beiden waren die Woche über zum Schiessen mit der Bordkanone in Wittmund. Hier 30+03 beim LCC.



Hier nochmal die 30+95 und 30+03 an der Last Chance, gut zu erkennen der Tiger Tank an der 30+03.



Eurofighter 30+03 beim Aufrollen auf die 08, hier kann man nun gut erkennen die Mündung der Bordkanone.



Eurofighter 30+95 Takt LwG. 74 kurz vor dem Start.



Nachdem die beiden Neuburger gestartet waren, kam eine Cessna Citation der Lufthansa Flight Training für mehrere Touch and Go´s vorbei. Cessna Citation D-ILHB.



Nach ca. 1,5 Std. kamen dann auch die beiden Neuburger wieder zurück. Eurofighter 30+95 kurz vor dem Aufsetzen.



Eurofighter 30+03 kam als zweite rein, nochmal etwas besser zu erkennen der Tiger Tank.



Die 30+95 machte ein Back Track auf der SLB und rollte dann in die Westliche Shelterschleife.



Am Nachmittag kam als erste Eurofighter 30+90, hier beim Aufrollen. Gruß an den netten Piloten zurück.



Eurofighter 30+90 beim Start, immer wieder eine Augenweide mit dieser sehr gelungenen Folierung. Im Hintergrund eine der beiden PC-9 von EIS Aircraft.



Danach kam dann die QRA, hier die 30+89 beim Aufrollen und im Hintergrund die 30+87.



Die QRA  kam am Nachmittag als ertes wieder hier die 30+87 und 30+89.



Eurofighter 30+87 QRA kurz vor dem Aufsetzen.



Eurofighter 30+89 QRA.



Eurofighter 30+90 kam kurz nach der QRA zurück, hier kurz vor dem Aufsetzen.



Nachdem die Eurofighter wieder zurück waren, kam noch ein Sea King vom MFG 5 aus Nordholz zu einem Low Approach vorbei. Hier zu sehen Sea King 89+60



Damit bin ich dann auch schon wieder fertig mit meinem kleinen Bericht, ich hoffe euch gefallen die Bilder wieder. Ich würde mich freuen wenn Ihr das Kontaktformular nutzt oder einen kleinen Eintrag im Gästebuch hinterlasst. Vielleicht sieht man sich mal auf einem TdoT, Spotterday oder einfach mal so am Zaun.

Bis dahin euer Sven Neumann.